Botschaft Laos – Visum beantragen

Laos – das Juwel am Mekong

Scheinbar unsichtbar liegt der einzige Binnenstaat Südostasiens zwischen Thailand und Vietnam, den Touristenmagneten der Region. Wer immer schon einmal Urlaub in Südostasien machen und sich eine Auszeit vom Alltag nehmen wollte, aber von der Unruhe und Schnelllebigkeit Bangkoks und Hanois abgeschreckt war, für den bietet Laos das perfekte Reiseziel. Die Hauptstadt Vientiane gilt als einer der entspanntesten Hauptstädte der Welt.

Das Land öffnete sich erst in den letzten Jahren langsam für den Tourismus und ist deswegen noch nahezu vollkommen – bis auf wenige Backbacker-Spots wie z.B. Vang Vieng – unberührt von Touristenmassen. In Laos scheint es so, als sei die Zeit kurz stehen geblieben und wer Ruhe sucht, wird sie hier neben wunderschönen Landschaften und gastfreundlichen Menschen finden. Wenn jetzt in Ihnen das Interesse geweckt wurde, das Land am Mekong zu besuchen, dann erfahren Sie im Folgenden, welche Einreisevorschriften es für Staatsangehörige Deutschlands, Österreichs und der Schweiz zu beachten gibt.

Laos Visum bei der Botschaft von Laos beantragen

Laos Visa bei der Botschaft beantragen – eine Zusammenfassung der Einreisebestimmungen

  1. Es besteht Visumpflicht! Jeder Tourist benötigt ein Visum/Visa für Laos.
  2. Bleibt man nicht länger als 15 Tage, so kann man es kurzfristig bei der Einreise / Ankunft / Flughafen beantragen. Bleibt man länger, muss man es vorher bei einer Botschaft beantragen, die Aufenthaltsgenehmigung gilt dann für 30 Tage..
  3. Je nach Staatsangehörigkeit kostet ein Visa zwischen 30 und 50 EUR Bearbeitungsgebühr.
  4. Reisedokumente: Der Antragsteller benötigt einen Reisepass mit mind. einer freien Seite und einer Gültigkeit von mind. 6 Monate nach Ausreise. Ebenso zwei identische Passfotos.
So sieht ein Visum für Laos bei der Reinreise aus: Ein ganzseitiger Aufkleber im Reisepass
So sieht ein Visum für Laos bei der Reinreise aus: Ein ganzseitiger Aufkleber im Reisepass – Achten Sie auf den Einreisstempel mit dem korrektem Datum!

Wer braucht ein Visum für Laos? Wer braucht kein Visum für Laos?

Wer mit einem deutschen oder österreichischen Reisepass nach Laos einreisen möchte, der benötigt dafür ein Visa. Schweizer Staatsbürger haben bei der Einreise einen Vorteil – sie dürfen sich bis zu 15 Tage visumsfrei im Land aufhalten und brauchen demnach bei einer kurzen Urlaubsreise kein Visum beantragen. Zu beachten ist, dass auch jedes mitreisendes Kind einen eigenen Kinderreisepass samt Visum benötigt.

Wie beantrage ich ein Laos Visum? Gibt es ein Visa on arrival?

Der beste Zeitpunkt um ein Visum für den Aufenthalt in Laos zu beantragen, richtet sich nach der jeweiligen Reisedauer. Bleibt man nicht länger als 15 Tage im Land, so können Deutsche und Österreicher ihr Visum bequem bei der Einreise beantragen, Schweizer reisen für diese Zeit visafrei.

Wird diese Reisedauer jedoch überschritten, so müssen Deutsche, Österreicher und Schweizer vor Reiseantritt ein Visum bei der jeweiligen laotischen Landesvertretung ihres Heimatlandes beantragen. Dieses sollte frühestens 50 Tage und mindestens eine Woche vor dem geplanten Reiseantritt beantragt werden. Die Bearbeitungszeit des Antrages beträgt in der Regel fünf Werktage. Das laotische Konsulat in der Schweiz rät dazu, den Antrag mindestens vierzehn Tage vor der Reise zu beantragen, da immer auch mit postbedingten Verzögerungen zu rechnen ist. Dies ist sicherlich auch für gestellte Anträge in Deutschland und Österreich ein hilfreicher Hinweis.

Was brauche ich für ein Laos-Visum? Die Einreisebestimmungen!

Die Einreisebestimmungen für Laos: Um ein Visum für Laos beantragen zu können, benötigen Reisende aus allen drei oben genannten Ländern einen Reisepass, welcher bei Antritt der Reise noch mindestens sechs Monate gültig ist und über noch mindestens eine freie Seite verfügt. Außerdem muss ein biometrisches Passfoto beigefügt werden. Die laotische Botschaft in Wien verlangt zwei identische biometrische Passbilder, daher ist es ratsam, wenn auch Antragssteller aus Deutschland und der Schweiz dem Antrag zur Sicherheit zwei Passbilder beifügen. Zudem gibt es für jedes Land jeweils ein Antragsformular, welches ausgefüllt beigelegt werden muss.

Das Antragsformular für deutsche Staatsangehörige finden Sie hier: https://www.laos-botschaft.de/download/forms/pdf/13/a01.pdf

Das Antragsformular für österreichische Staatsangehörige finden Sie hier: http://www.laoembassyvienna.gov.la/images/visa%20from.pdf

Das Antragsformular für Staatsangehörige der Schweiz finden Sie hier: http://www.laos-swiss.ch/reisehinweise/visa_application.pdf

Bei der Beantragung vor Ort müssen ebenfalls zwei identische Passbilder bereitgehalten werden. Zudem muss ein Nachweis über für die Reise ausreichende finanzielle Mittel vorgelegt werden können. Vor Ort muss die Gebühr für das Visum in bar bezahlt werden. In der Landesvertretung im Heimatland kann diese Gebühr bar, per Überweisung oder Verrechnungsscheck beglichen werden. Die Gebühr beträgt in der Regel zwischen 30 und 40 Euro beziehungsweise 50 Schweizer Franken Bearbeitungsgebühr. Der Preis variiert nach Staatsangehörigkeit des Antragsstellers, Art des Visums, Wechselkurs und ob das Visum vor Abreise oder bei der Einreise in Laos beantragt wird.

Die Hauptstadt Vientiane glänzt mit Sehenswürdigkeiten und der Entspanntheit - Streß kennt hier niemand.
Die Hauptstadt Vientiane glänzt mit Sehenswürdigkeiten und der Entspanntheit – Streß kennt hier niemand.

Welche Arten von Laos-Visum gibt es?

Wer nach Laos einreist, hat die Wahl zwischen verschiedenen Visamöglichkeiten, die sich je nach Grund der Reise und Aufenthaltsdauer/Aufenthaltsgenehmigung unterscheiden. Das sogenannte Touristenvisum ist nach dem Datum der Ausstellung zwei (für Schweizer) beziehungsweise drei (für Deutsche und Österreicher) Monate gültig und berechtigt zu einem ununterbrochenen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen im Land. Bei dieser Art des Visums ist zu beachten, dass eine Verlängerung nicht möglich ist. Allerdings benötigt es für die Beantragung eines Touristenvisums keine Reisebestätigung, d.h. man muss keine Einladung eines laotischen Gastgebers vorlegen.

Möchte man sich jedoch die Option einer einmaligen Verlängerung offen lassen, so kann man sich stattdessen für ein Besuchervisum entscheiden, welches ebenfalls für einen ununterbrochenen dreißigtägigen Aufenthalt berechtigt. Vor Ort kann dieses einmalig um weitere dreißig Tagen verlängert werden, wobei es jedoch in diesem Fall eine Reisebestätigung (z.B. von einem laotischen Reisebüro) benötigt. Wer sich geschäftlich im Land aufhält, muss ein Geschäftsvisum beantragen, welches ebenfalls 30 Tage gültig ist und ebenfalls vor Ort verlängert werden kann. Für die Ausstellung benötigt es jedoch ebenfalls eine Reisebestätigung und zusätzlich die Referenz des Geschäftspartners.

Die Hauptstadt Vientiane glänzt mit Sehenswürdigkeiten und der Entspanntheit - Streß kennt hier niemand.
Die Hauptstadt Vientiane glänzt mit Sehenswürdigkeiten und der Entspanntheit – Streß kennt hier niemand.

Wo kann ich ein Visum beantragen? Adressen der Botschaften von Laos

Deutsche Staatsangehörige reichen die Unterlagen persönlich oder per Post hier ein:

Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Laos in Berlin

Bismarckallee 2A, 14193 Berlin

https://www.laos-botschaft.de

Für österreichische Staatsangehörige rist zuständig folgendes Amt:

Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Laos in Österreich

Sommerhaidenweg 43, 1180 Wien

http://www.laoembassyvienna.gov.la/index.php/de/

Staatsangehörige der Schweiz reichen ihre Unterlagen per Post hier ein:

Permanent Mission of the Lao PDR to the UN

rte. de Colovrex 14bis, 1218 Le Grand-Saconnex

http://www.laos-swiss.ch

Wo kann ich in Laos an den Grenzübergängen ein Visum beantragen?

Vor Ort bei der Einreise kann ein Visum nur an den internationalen Grenzübergängen und den internationalen Flughäfen Luang Prabang, Paksé, Savannakhet und Vientiane beantragt werden. Von einem Kauf an sogenannten „Visa-Shops“ oder über dubiose Agenturen ist abzuraten, da es sich dabei in den meisten Fällen um Betrüger handelt.

Wichtiges – was muß ich sonst noch beachten bei der Einreise nach Laso?

Bei der Ankunft in Laos sollte jeder Reisende darauf achten, dass die laotischen Beamten die Einreise mit einem korrekten Datumstempel im Reisepass vermerken. Das Fehlen des Stempels führt bei der Ausreise zu unangenehmen Problemen oder sogar zu harten Strafen – Verhaftung ist aber nicht bekannt. Es sollte außerdem genau darauf geachtet werden, dass das Visum vor Ablauf rechtzeitig erneuert wird beziehungsweise sollte bei einer spontanen Verlängerung der Reise, auch die Verlängerung des Visums nicht vergessen werden, ansonsten droht eine Abschiebung. Pro Tag des illegalen Aufenthalts wird eine Geldstrafe von 10 US-Dollar erhoben.

Zu beachten ist, dass es bei der Beantragung des Visums vor Ort zu Problemen kommen kann. Da die Erteilung des Visums im Ermessen der laotischen Grenzbehörden liegt, kann  der Visaantrag auch abgelehnt werden. Um sich möglichen Ärger und lange Wartezeiten bei der Einreise zu ersparen, ist es ratsam, das Visum bereits vor Reiseantritt zu beantragen.

In Luang Prabang sammeln morgens oft die buddhistischen Mönche Opfergaben der Einwohner.
In Luang Prabang sammeln morgens oft die buddhistischen Mönche Opfergaben der Einwohner.

Quick Check – Fragen und Antworten für Laos:

Kann ich visumfrei einreisen und in Laos ein Visum beantragen? Nur Schweizer können visafrei für 15 Tage einreisen, Österreicher und Deutsche brauchen immer ein Visum. Staatsangehörige aller drei Länder können an den internationalen Grenzübergängen und den internationalen Flughäfen in Laos ein Visum beantragen.

Laos Visum mit mehrmaliger Einreise und Aufenthalt länger als 30 Tage? Eine mehrmalige Einreise ist nicht möglich. Der Aufenthalt kann in den meisten Fällen nach 30 Tagen, um weitere 30 Tage verlängert werden.

Brauche ich ein Visum für Laos? Ja, Österreicher und Deutschen brauchen immer ein Visum. Schweizer benötigen ein Visum ab dem 16. Tag des Aufenthalts.

Wann Laos Visum beantragen? Ein Visum für Laos kann man bei der Einreise beantragen. Um Probleme bei der Einreise zu vermeiden, sollte das Visum jedoch bereits vor Reiseantritt beantragt werden. Um das Visum rechtzeitig zu erhalten, sollte es am Besten zwei Wochen vor dem Abflug beantragt werden.

Wie viel kostet ein Laos Visum? In der Regel bewegt sich der Preis bei circa 30-40 Euro beziehungsweise 50 Schweizer Franken.

Wo ein Laos Visum beantragen? Ein Visum für Laos muss in der jeweiligen laotischen Vertretung im Heimatland beantragt werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.