Botschaft: Myanmar ist wunderschön!

Myanmar Visum: Visumpflicht für alle Touristen in Myanmar

Alle Touristen, Geschäftsleute oder andere Art von Reisenden (z.B. Diplomaten, Geistliche, Journalisten) benötigen zur Einreise nach Myanmar ein gültiges Visa, welches vorher bei einer Botschaft des Staates Myanmar beantragt werden muß. Die Einreisebestimmungen sind wie folgt: Abhängig von der Aufenthaltsdauer müssen Staatsbürger ein Visum beantragen, welches gegen eine Gebühr ausgestellt wird. Nach dem Ausfüllen der Antragsformulare dauert es aufgrund der großen Zahl von Visaanträgen eine gewisse Zeit. Die Gültigkeit der Visa sind unterschiedlich. Es gibt Visa mit einfacher Einreise als auch mit mehrfacher Einreise für Myanmar Reisen.

Einreisebestimmungen / Grenzübertritte / nach Myanmar einreisen

Reisende und Urlauber dürfen mit einem normalen Touristenvisum nur einmal nach Myanmar einreisen, ein Visum ist 28 Tage gültig und muß innerhalb von drei Monaten nach der Ausstellung angetreten werden. Hier beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um das Visa für Myanmar. Ebenso gibt es ein eVisa für Myanmar.

Ferien aufgrund von nationalen Feiertagen

Die Deutsche Botschaft Myanmar in Berlin bleibt vom 13. April 2017 bis einschließlich 21. April 2017 geschlossen.

Bitte berücksichtigen Sie diesen Sachverhalt bei Ihrer Visabeantragung und Reiseplanung.

Ballonfahrten über Bagan in Myanmar

Myanmar Reisen: Was Sie über das Land Myanmar wissen sollten

Was kommt Ihnen in den Sinn, wenn Sie an Myanmar denken? Mönche? Den Buddhismus? Pagoden und Stupas? Kulturelle und landwirtschaftliche Höhepunkte und Sehenswürdigkeiten gibt es hier sehr viele. Das Land wird oft als arm, gemächlich und verschlafen beschrieben und tatsächlich: Die knapp 51 Mio Einwohner sind gastfreundschaftlich, liebenswert und freundlich. Als Tourist (2014 kamen knapp 3,5 Mio. nach Myanmar) wird man hier mit offenen Armen empfangen – das versprechen wir Ihnen! Die Kultur und die lange Geschichte des Landes macht Myanmar immer eine Reise wert. Wir möchten Sie hier auf ihre Reise vorbereiten.

Myanmar, Burma oder Birma?

Der südostasiatische Staat Myanmar wurde früher lange Zeit Birma oder Burma genannt. Offiziell heißt es heute „Republik der Union von Myanmar“ („Republic of the Union of Myanmar“). Die Militärdiktatur führte 1989 den Namen Myanmar ein, deshalb wird das Land von Oppositionellen Gruppe auch weiterhin Burma genannt. Gleichzeitig nannte die Militärdiktatur auch Städte, Flüsse und Provinzen um. In Deutschland wurde das Land Birma auch lange Zeit genannt. Seit 2010 hat das Land als Regierungsform übrigens ein „Parlamentarisches Regierungssystem“. Die Sprache nennt sich burmesisch.

Wo befindet sich das Land Myanmar und wie groß ist es?

Myanmar zählt zu den landschaftlich abwechslungsreichsten Länder in Asien. Im hohen Norden sieht man die Gipfel des Himalaya, im Süden entdeckt man mit dem Myeik Archipel eine Inselwelt wie sonst nirgends. Am westlich gelegenen Golf von Bengalen (In Richtung Indien) findet man die schönsten Strände von Südostasien, z.B. den Ngapali Strand, im Süden liegt der Indische Ozean. Im Norden grenzt Myanmar an Indien und China, im Osten an Laos und Thailand. Myanmar selbst bedeckt eine Fläche von 676.577 Quadratkilometer. Die Zeitverschiebung nach Deutschland beträgt zwischen 4,5 und 5,5 Stunden in der Winterzeit bzw. der Sommerzeit. Kommt man von Thailand muß man die Uhren um eine halbe Stunde zurück stellen.

Wetter & Klima: Wann ist die beste Reisezeit für Myanmar?

Die beste Reisezeit für Myanmar ist der burmanische Winter in der Zeit von November bis Februar, über Weihnachten ist die Hauptreisezeit der Touristen aus aller Welt. Die Temperaturen liegen dann zwischen 20 und 30 Grad, nachts kann es aber empfindlich kalt werden. Die heiße Jahreszeit zwischen März bis Mai bringt Hitze mit bis zu 30 bis 40 Grad. Die Regenzeit dauert von Mai bis Oktober bei 25 bis 35 Grad und einer hohen Luftfeuchtigkeit. Alles über die beste Reisezeit für Myanmar!

Myanmar: Was muss man gesehen haben? Was sind die Sehenswürdigkeiten?

Myanmar bietet für den Ausländer viel zu sehen: Die goldene Shwedagon Pagode in Yangoon, die Tempel von Bagan, der idyllische Inle-See oder historische Städte wie Bago sind nur ein paar Beispiele. Für Strandliebhaber gibt es etliche Höhepunkte, ebenso für Leute, die gerne Städtereise machen. Die größte Stadt Yangoon oder die nördlich gelegene Stadt Mandalay erfreuen sich ebenso vielen Pilgern wie der berühmte Goldene Felsen auf 1000 m Höhe. Die meisten Rundreisen dauern 10 bis 14 Tage, doch auch kann man ohne Probleme 4 Wochen im Land umherreisen. Hier unsere Top 10 der Sehenswürdigkeiten in Myanmar!

Nr.NameArt
1.Inle-LakeLandschaft
2.Myeik ArchipelLandschaft
3.U Bein BridgeBauwerk
4.Mrauk U Stadt
5.Shwedagon-Pagode in RangoonReligiöse Stätte
6.Ngapali BeachStrand
7.Goldener FelsenReligiöse Stätte
8.Buddha Lay Kyun Sat Kyar (116 Meter)Religiöse Stätte
9.Ayeyarwady DeltaLandschaft
10.Ballonfahrt in BaganAktivität

Wie teuer ist eine Reise nach Myanmar?

Alles über das Geld, die Währung und die Devisen in Myanmar finden Sie hier. Verglichen mit anderen Ländern in Südostasien wie Laos, Thailand oder Vietnam ist Myanmar vergleichweise teuer. Das merkt man vor allem an den hohen Hotelpreisen. Preisnachlässe gibt es in der Nebensaison, während an Weihnachten die Preise für die Übernachtungen stark ansteigen. Aufgrund des Baubooms werden langfristig die Preise für Hotels wieder fallen. In der Landeswährung Kyat kommt man mit 25 bis 35 EUR aus, wenn man öffentliche Verkehrsmittel benutzt, in einfachen Pensionen übernachtet und auf der Strasse ißt. Nach oben hin sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, bis zu 500 EUR am Tag sind keinerlei Problem mit Luxushotels, teuren Restaurants und diversen Inhlandsflügen oder Aktivitäten wie eine Ballonfahrt in Bagan. Eintrittsgebühren werden für Touristen bei vielen Tempeln, Parks oder Museen erhoben.

Benötigt man eine Impfung für eine Reise nach Myanmar?

In Myanmar gibt es verschiedene Infektionskrankheiten, die es bei uns nur sehr selten oder gar nicht gibt, und gegen die keine Impfungen zur Verfügung stehen. Bei einer direkten Einreise aus Deutschland gibt es keine speziellen Impfvorschriften. Malaria (vor allem in der Regenzeit), Hepatitis und andere Krankheiten kommen aber vor. Hier gibt es alle Infos über das Gesundheitsrisiko, Impfungen & Krankheiten in Myanmar.

Ist Myanmar heute sicher für Reisen? Wie gefährlich ist Myanmar?

Grundsätzlich ist Myanmar ein sehr sicheres Reiseland! Dennoch ist es gegenwärtig immer noch ein Land mit einer gewissen politischen Anspannung.Hier alle Infos zur Politik, der Geschichte und Sicherheit in Myanmar.

Aufgrund der verschiedenen politischen Kräfte, wie Militär, Opposition und Rebellen kann es durchaus zu gefährlichen Situationen kommen. Dementsprechend können politisch motivierte Gewalttaten nicht ausgeschlossen werden, ebenso ist es nicht ratsam bei politischen Protesten teilzunehmen, da diese durch Polizei- und Militärkräfte mitunter gewaltsam aufgelöst werden. Darüber hinaus kommt es immer wieder zu den beschriebenen ethnisch-motivierten Zusammenstößen, weswegen in einigen Teilen des Rakhine State besondere Vorsicht geboten ist, zudem hier zum Teil auch Ausganssperren vorzufinden sind.