Die besten Filme: Myanmar Spielfilme, Kinofilme & Dokumentationen

Ist man einmal im sĂĽdostasiatischem Land Myanmar gewesen und hat es einem Gefallen, denkt man gerne an diese Zeit zurĂĽck. Kommt eine Dokumentation oder ein Spielfilm im Fernsehen oder sieht man etwas auf Youtube, so ist garantiert das Fernweh wieder da. Wir haben einmal geschaut, welche Filme in Myanmar gedreht wurden bzw. welche Spielfilme sich inhaltlich in Myanmar spielen.

Das Traumhotel Myanmar mit Sky Du Mont und Christian Kohlund in Bagan (Foto ARD, Oliver Roth)
Das Traumhotel Myanmar mit Sky Du Mont und Christian Kohlund in Bagan (Foto ARD, Oliver Roth)

TV-Fernsehtipp: Wann kommt der nächste Film über Myanmar im Fernsehen?

  • Sendetermin 20.05.2020, 23:10 – 00:50 Uhr, 3 Sat Dämmerung ĂĽber BurmaVerfilmung der gleichnamigen Autobiografie der Kärntner Menschenrechtsaktivistin Inge Sargent: In ĂĽberwältigenden Bildern zeichnet Regisseurin Sabine Derflinger (‚Vorstadtweiber‘) die Geschichte einer grenz- und kulturĂĽbergreifenden Liebe zwischen einem aufgeschlossenen Förstermädel aus dem Lavanttal und einem burmesischen Prinzen nach. Doch was wie ein Märchen beginnt, droht aufgrund widriger politischer Realitäten in einer Katastrophe zu mĂĽnden. Das Drehbuch schrieb Rupert Henning.

Filme, die in Myanmar spielen

Welche Spielfilme handeln von Myanmar?

Vor allem der Film „The Lady“ von Luc Besson ist interessant. Der Film erzählt die Geschichte von der burmesischen Menschenrechtlerin Aung San Suu Kyi, dargestellt von Michelle Yeoh.

Rambo 4 von 2008 mit Sylvester Stallone

„Burma is war!“ – dieses bekannte Zitat stammt tatsächlich von Rambo. Auch wenn der Film in dem alten Burma spielen soll, wurde der Film in Chiang Mai (Thailand), Mexiko und den USA gedreht. Zur Handlung: Der Vietnam Veteran John Rambo lebt zurĂĽckjgezogen in Thailand, arbeitet als Bootsfahrer und Schlangenkapitän. Er wird von einer Gruppe Missionare angeheuert, um in einem burmesischen Dorf humanitäre Hilfe zu leisten. Es kommt zu einer Begegnung mit Flusspiraten, Rambo muss alle erschieĂźen. Nach Ablieferung der Missionare werden diese kurze Zeit später fĂĽr Verschollen gehalten. Es startet eine Hilfsaktion. Im Film werden 236 Menschen getötet – soviele wie noch nie in einem Rambo-Film.

Das Traumhotel Myanmar

Eine sentimentale (Fernsehserien-)Geschichte. Das Traumhotel Myanmar wurde von März bis April 2012 an Originalschauplätzen in Myanmar, darunter Bagan, Yangon, Ngwe-Saung und am Inle-See, gedreht. Hochbesetzter deutsche Schnulze mit Topbesetzung Christian Kohlund, Christine Neubauer, Sky du Mont (= Sky Dumont), Esther Schweins und Hardy Krüger jr. .

Hotelbesitzer Markus Winter (Christian Kohlund) möchte in Myanmar eine Hotelfachschule errichten, die in historische Pagoden auf behutsame Weise integriert werden soll. Architekt Frank Simon (Sven Martinek) betreut dieses Projekt. Mit ihm hat Markus schon mehrmals erfolgreich zusammengearbeitet. Doch nach und nach bemerkt Winter, dass Frank vermutlich am Burnout-Syndrom leidet.

Unterdessen finden im Königspalast von Bagan die Vorbereitungen auf eine große Hochzeit statt. Georg Körner (Sky du Mont), ein erfolgreicher Geschäftsmann, wartet sehnsüchtig auf seine deutlich jüngere Braut Anna (Esther Schweins), die in Yangon am Flughafen festsitzt. Bei Hendrik Felden (Hardy Krüger jr.) findet Anna eine Mitfahrgelegenheit. Zunächst sind sich der Abenteurer und die Jetset-Frau aus gutem Hause fremd. Doch im Laufe der Reise eröffnet Hendrik Anna eine Welt voller Schönheit und Abenteuer.

(Quelle: ARD Pressetext)

Das Traumhotel Myanmar mit Esther Schweins und Hardy KrĂĽger vor der Shwedagon Pagode in Yangon. (Foto ARD, Oliver Roth)
Das Traumhotel Myanmar mit Esther Schweins und Hardy KrĂĽger vor der Shwedagon Pagode in Yangon. (Foto ARD, Oliver Roth)

Wo spielt das Traumhotel Myanmar?

Das Traumhotel Myanmar wurde von März bis April 2012 an Originalschauplätzen in Myanmar, darunter Bagan, Yangon, Ngwe-Saung und am Inle-See, gedreht.

Welche Schauspieler spielen in Traumhotel Myanmar mit?

Im Traumhotel Myanmar gibt es eine Topbesetzung mit Christian Kohlund, Christine Neubauer, Sky du Mont (= Sky Dumont), Esther Schweins und Hardy KrĂĽger jr. .

Dämmerung über Burma

Sendetermin 20.05.2020, 23:10 – 00:50 Uhr, 3 Sat

Sendetermin 02.10.2019, 00:50 Uhr, Das Erste

Für die Förstertochter Inge geht ein großer Traum in Erfüllung: Als eine der ersten Fulbright-Stipendiatinnen darf die weltoffene Kärntnerin in den USA studieren. An der Universität in Denver, wo junge Männer und Frauen aus der ganzen Welt eingeschrieben sind, lernt sie den 26-jährigen Sao Kya Seng kennen. Dieser ist Prinz in Myanmar und Herrscher des Shan-Reiches. Umsorgt von einem altertümlichen Hofstaat, erlebt das junge Paar glückliche Jahre und gründet eine Familie.

Mit groĂźen Bildern erzählt der Fernsehfilm „Dämmerung ĂĽber Burma“ die Lebensgeschichte der Ă–sterreicherin Inge Sargent, die dort in den 1950er Jahren lebte und 1962 ihren Mann durch einen blutigen Militärputsch verlor. Die Verfilmung ihres autobiografischen Romans zeigt, wie das sĂĽdostasiatische Land zu einer Diktatur wurde. Maria Ehrich gibt die weltoffene und bescheidene Hauptfigur, deren Zeit in dem idyllischen Bergreich der Shan am Ende zu einem Alptraum wird. Unter der Regie von Sabine Derflinger gelingt es Kameramann Philipp Kirsamer meisterlich, die Kontraste des Landes in Bilder zu transportieren.

Dämmerung über Burma: Inge und Sao | Bild: ARD Degeto/ORF/Patrick Brown

The Lady – ein geteiltes Herz

The Lady – Ein geteiltes Herz erzählt Luc Besson die Geschichte von der burmesischen Menschenrechtlerin Aung San Suu Kyi, dargestellt von Michelle Yeoh. Eine Filmbiografie über das Leben der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi aus dem Jahr 2011.

The Lady - ein geteiltes Herz
The Lady – ein geteiltes Herz

Die Geschichte:

Im Jahre 1947, als Aung San Suu Kyi zwei Jahre alt war, führte ihr Vater Aung San Burma in die Unabhängigkeit. Doch bald darauf, am 19. Juli 1947, wurde er zusammen mit einer Gruppe seiner Kollegen von einer Gruppe bewaffneter Männer in Uniform ermordet.

Als Erwachsene ging Suu Kyi nach England, fand einen liebevollen Ehemann und führte ein glückliches Familienleben. Aber 1988 zwang sie der schlechte Gesundheitszustand ihrer Mutter, nach Burma zurückzukehren, wo ihr Vater, Aung San, immer noch in guter Erinnerung war. Als sie 1988 ihre Mutter im Krankenhaus besuchte, traf sie viele der Menschen, die während der Niederwerfung der Tatmadaw im Aufstand von 8888 verwundet worden waren. Sie erkannte, dass in Burma ein politischer Wandel notwendig ist, und wurde bald in die Reformbewegung einbezogen. Danach nahm sie die Rolle der Ikone zur Unterstützung der Selbstbestimmung des burmesischen Volkes an und widmete sich Aktivitäten zur Unterstützung der Ziele grösserer politischer Freiheiten.

Suu Kyi gründete eine politische Partei und gewann die Wahlen von 1990 klar. Das burmesische Militär weigerte sich jedoch, das Ergebnis der Wahlen zu akzeptieren und bemühte sich, Suu Kyi unter Kontrolle zu bringen. Sie und ihre Familie wurden getrennt, als ihr Mann und ihre Kinder aus Burma verbannt wurden und sie für mehr als eine Dekade unter Hausarrest gestellt wurde. Doch ihr unerbittlicher Kampf um Suu Kyis Anerkennung ausserhalb Burmas ist ihre Garantie dafür, dass sie nicht vergessen wird und nicht unbemerkt verschwinden kann. Dank der Bemühungen ihrer Familie wurde sie die zweite Frau in Asien, die den Friedensnobelpreis erhielt, die erste war Mutter Teresa von Indien im Jahre 1979. Doch ihre Trennung dauerte an, da Suu Kyi weder an der Zeremonie teilnehmen konnte noch ihr Ehemann Michael Aris sie ein letztes Mal vor seinem frühen Tod sehen konnte.

Trailer The Lady – ein geteiltes Herz

Dokumentationen ĂĽber Myanmar

Welche Dokumentation gibt es von Myanmar?

Hier haben wir 2 schöne Dokumentationen aufgelistet: Myanmar – Reise in eine verlorene Zeit und Myanmar: Das Land der goldenen Pagoden – Reisebericht sind sehenswert.

Myanmar – Reise in eine verlorene Zeit

Das ehemalige Burma und heutige Myanmar erinnert an einen von der Zeit längst überholt geglaubten Ort, eignet sich zur romatischen Verklärung wie ein pittoreskes Gemälde aus einer versunkenen Epoche.
Die Dokumentation nimmt den Zuschauer mit auf eine Zeitreise in ein Land, dessen Entwicklung durch das Diktat eines Militärregimes fĂĽr fast ein halbes Jahrhundert zum Stillstand kam. Wenn Myanmar heute so wirkt, als hätte jemand die Zeit angehalten, dann deshalb, weil genau dies passiert ist …

Myanmar: Das Land der goldenen Pagoden – Reisebericht

Eine 90 minĂĽtige Dokumentation ĂĽber das Land aus 2018. Alle Highlights wie Bagan, der Inle See oder Yangon wird gezeigt.

Welche Spielfilme gibt es von Myanmar?

Vor allem die Filme Rambo 4 von 2008 mit Sylvester Stallone, Das Traumhotel Myanmar, The Lady und Dämmerung über Burma sind bekannt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.