Ngapali Beach – der schönste Strand in Myanmar?

Der Ngapali Beach – der tropische Traumstrand von Myanmar

Mit dem Ngapali Beach nördlich des Irrawaddy-Deltas erfüllt Myanmar den Traum eines jeden Sonnenanbeters.

Der Ngapapali Beach - der schönste Strand von Myanmar?
Der Ngapapali Beach – der schönste Strand von Myanmar?

Der weiße, feinkörnige Sandstrand erstreckt sich palmengesäumt über mehr als neun Kilometer. Trotz vieler  Hotels ist der Ngapali Beach authentisch und wenig überlaufen, was nicht zu letzt an seiner beeindruckenden Weitläufigkeit liegt. In den Morgenstunden fahren die Fischerboote ihren Fang ins Dorf, einheimische Frauen tragen Körbe voller tropischer Früchte auf dem Kopf. Der Strand kombiniert auf angenehme Art und Weise einen entspannten Sonnenurlaub mit der typischen Myanmar-Kulisse und eignet sich perfekt zum Ausklingen eines Rundreise-Urlaubs.

Der Ngapapali Beach - der schönste Strand von Myanmar?
Der Ngapapali Beach – der schönste Strand von Myanmar?

Lage und Umgebung des Ngapali Strandes

Myanmars Traumstand liegt im Norden der Irrawaddy-Halbinsel und ist nur 20 Minuten von der Stadt Thandwe entfernt. Er ist neun Kilometer lang und an einigen Stellen bis zu 90 Metern breit. Diese Weite sorgt dafür, dass jeder Urlauber, trotz mittlerweile vieler Hotels, die einzigartige Ruhe und Abgeschiedenheit des Strandes genießen kann.

Sonnenuntergang am Ngapapali-beach von Myanmar
Sonnenuntergang am Ngapapali-beach von Myanmar

Im Norden und Süden befinden sich urtümliche Fischerdörfer, deren Leben vom Tourismus scheinbar gänzlich unberührt geblieben ist. Hier gelingt es, einen luxuriösen Urlaub, der fast keine Wünsche offen lässt, in einer höchst authentischen Atmosphäre zu erleben. Früher war der Strand das Urlaubsziel der Kolonialherren, die damals schon die orangeroten Sonnenuntergänge und die leckeren Meeresfrüchte zu schätzen wussten. Während man heute am nördlichen Ende des Strandes eher auf Einheimische trifft, gibt es am kompletten Strand Unterkünfte jeglicher Preisklasse und Qualität. Deren Mitarbeiter befreien den Sand täglich von toten Korallen und Müll, sodass dieses tropische Fleckchen Erde tatsächlich noch sauber und unberührt aussieht.

Aktivitäten am Ngapali Beach

Bildet der Strandurlaub am Ngapali Beach den Abschluss einer Myanmar-Rundreise, ist die Hauptattraktion natürlich der Strand selbst. Auf bequemen Liegestühlen kann die Reise noch einmal Revue passiert werden lassen, das kristallklare, hellblaue Wasser lädt zum Baden und Verweilen ein. Wer dem Liegestuhl für ein paar Stunden entfliehen möchte, findet eine Reihe wunderschöner Aktivitäten am Ngapali Strand. Ein Highlight ist es, sich per Fahrrad auf den Weg zu machen und die Umgebung zu erkunden. Die meisten Hotels leihen Fahrräder und auch E-Bikes aus.

Ein lohnenswerter Ausflug geht zur Andrew Bay, die perfekt für ein kleines Picknick ist. Lokale Bootsmänner bieten auch Buchtrundfahrten an, für welche circa 5000 Kyat bezahlt werden müssen. Wasseraktivitäten wie Schnorcheln und Tauchen werden meistens über das Ngapali Watersport Center angeboten und können in jedem Hotel gebucht werden. Die Ausrüstung ist im Preis mit inbegriffen. Die Halbtagstouren führen in der Regel zu den vorgelagerten Inseln Pearl Island oder White Sand Island.

"Im Wasser sein"  - neben Sonnenbaden die häufigsten Aktivität.
„Im Wasser sein“ – neben Sonnenbaden die häufigsten Aktivität.

Die Konditionen des Wassers sind meistens ausreichend, wenn auch nicht atemberaubend. Dennoch können schöne Unterwasserwelten und manchmal sogar Meeresschildkröten beobachtet werden. Für ein wenig mehr Bewegung sorgen Dschungelwanderungen in den angrenzenden Waldgebieten, oder eine Kayak-Tour entlang der Küste. Wer in Kontakt mit den Einheimischen kommen möchte, ist mit einem circa vierstündigen Angelausflug gut beraten. Ein Besuch der angrenzenden Fischerdörfer ist ebenfalls bestens geeignet, um in das authentische Leben am Meer einzutauchen.

Reisetipps zum Strand

Romantisch wird es am Ngapapali Beach zum Sonnenuntergang.
Romantisch wird es am Ngapapali Beach zum Sonnenuntergang.

Hotels & Übernachtung am Ngapali Beach

Hier gibt es vor allem teure Luxusresorts und –hotels wie Ngapali Bay Villas & Spa oder der Aureum Palace Spa & Resort. Zimmer werden ab 100 Euro verkauft und gehen in der Hochsaison rund um Weihnachten auf bis zu 500 EUR hoch. Die Ausstattung ist luxuriös, meist gibt es einen oder mehrere Pools und einen exzellenten Ausflugs-Service an der Rezeption.

Mittelklassehotels sind unter anderem das schöne Pleasant View Resort oder das Thande Beach Hotel. Preislich liegen beide bei circa 150 bis 300 EUR – viele Touristen sagen, das wäre zu teuer. Auch Gasthäuser und Lodges stehen für die individuellen Reisenden zur Verfügung. Hier sei die Laguna Lodge und das Royal Beach Motel Ngapali genannt, bei welchen es für etwas weniger Geld bereits ein gemütliches Bett gibt. Auch wenn nahezu alle Hotels Touren anbieten, lohnt es sich, auf die Einheimischen zuzugehen. Hier wird nicht nur eine Menge Geld gespart, sondern eine lokale Familie gleichzeitig unterstützt.

Teure Hotels gibt es hier wie Sand!
Teure Hotels gibt es hier wie Sand!

Restaurants und Küche am Ngapali Beach

Die Küche der Region ist stark von den Nachbarländern Bangladesch und Indien beeinflusst und prinzipiell etwas schärfer als im Rest des Landes. Die vielen Hotelrestaurants bieten exzellente Sitzplätze direkt am Strand und internationale sowie einheimische Küche. Aber: Teuer! Wer etwas authentischer und günstiger essen möchte, dem sei folgender Tipp ans Herz gelegt:

Am nördlichen Strandabschnitt gibt es viele lokale kleine Restaurants, vor allem zum Sonnenuntergang ist es hier schwer einen Platz zu bekommen. Das sieht dann so aus:

Einheimische Restaurants am Ngapapli Beach
Einheimische Restaurants am Ngapapli Beach

Das Nachtleben am Strand ist nicht sehr vielfältig, im Green Umbrella werden jedoch bis tief in die Nacht Cocktails direkt am Wasser serviert – ebenso wie an die vielen anderen kleinen Restaurants. Musik ist verpönt und alles geht sehr leise zu – perfekt um den Wellen zu lauschen.

Die Speisekarte besteht natürlich vor allem aus Fisch in allen Varianten. Umgerechnet für ab 3 EUR bekommt man einkomplettes Menü (Stand Dez. 2016).

Lohnenswert ist es auch, auf die andere Straßenseite der Hotelstraße zu wechseln. Hier gibt es viele kleinere, lokale Restaurants, die frischgefangene Meerestiere und –früchte anbieten und preislich erschwinglicher sind. Allerdings hat man hier dann keinen Meerblick.

Anreise zum Ngapali Beach und Tipps zur besten Reisezeit

Drei Kilometer nördlich des Strandes befindet sich der Flughafen von Thandwe. Eine Anreise sollte bestenfalls von Yangon aus per Flugzeug organisiert werden. Die Airlines Air Mandalay und Air Bagan fliegen zwischen September und April mehrmals täglich nach Thandwe. Auch Air KBZ bedient verschiedene Strecken. Die Busfahrt von Rangun dauert bis zu 18 Stunden und ist außerdem sehr anstrengend. Da die Regensaison während der europäischen Sommermonate sehr lang und intensiv ausfällt, ist die beste Reisezeit für den Ngapali Beach zwischen November und März. Hier sinken die Temperaturen auf 20 bis 30 Grad, es ist warm und trocken. Die meisten Hotels haben auch nur zwischen Oktober und April geöffnet. Der Traumstand von Myanmar passt am besten an das Ende einer Rundreise. 5-8 Tage lassen sich hier mühelos verbringen, wenn das Ziel primär ist, während des entspannten Sonnenbadens die Highlights des Landes auf sich wirken zu lassen.

Zum Ngapali Beach kommen? Am besten mit dem Flieger!
Zum Ngapali Beach kommen? Am besten mit dem Flieger!

Tipps für Ausflüge rund um den Ngapali Beach

Die schwarze Sandinsel Zalat Htone ist in circa 20 Minuten mit dem Fahrrad zu erreichen und ein schöner Ort, um ein Picknick in der Natur zu machen. Ein weiteres Highlight ist das 45 Gehminuten entfernte Elephant’s Camp. Die Tiere werden hier artgerecht gehalten und nicht zu Unterhaltungszwecken eingesperrt. In der Nähe des Camps gibt es einen kleinen Aussichtspunkt mit einem guten Blick über den Ngapali Strand und seine Umgebung. Vor dem Strand liegen einige kleine verwunschene Inseln. Einheimische Bootsfahrer, aber auch Hotels bieten Touren an, um die Inseln zu besichtigen. Während man im Hotel gut und gerne bis zu 60 Dollar bezahlt, bieten die Einheimischen einen Preis zwischen 12 und 15 Tausend Kyat. Das Unternehmen Oriental Balooning hält seit einigen Jahren nun auch Ballonfahrten über die Ngapali-Region bereit. Besonders zum Sonnenuntergang kann man die traumhafte Gegend in einem bezaubernden Licht aus der Vogelperspektive genießen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.