Öffentliche Verkehrsmittel, Fortbewegung & Transport in Myanmar

Eine Rundreise durch Myanmar ist ein Erlebnis für sich. Das Land in Südostasien ist Flächenmäßig nahezu doppelt so groß wie Deutschland und umfasst knapp 676 000 km². Dementsprechend dauern die Reisen innerhalb des Landes zwischen den Städten und Sehenswürdigkeiten vergleichsweise länger. Geduld ist dabei für die Touristen gefragt, denn vor allem infrastrukturell ist das Land noch nicht weit fortgeschritten, so bietet es zwar unglaubliche Weiten und naturbelassene Pfade sowie Wege, aber diese lassen nur in den wenigsten Fällen ein schnelles vorankommen zu.

Öffentliche Verkehrsmittel, Fortbewegung & Transport in Myanmar
Öffentliche Verkehrsmittel, Fortbewegung & Transport in Myanmar

Dennoch bieten die Transportmittel in Myanmar ein breites Spektrum, sowohl Kutschen und Heißluftballons (aber hauptsächlich für touristische Zwecke), als auch Flüge, Züge, Busse, Fahrräder, Boote beziehungsweise Schiffe sowie moderne Luxusliner sind in dem südostasiatischen Staat vorzufinden. Je nach Reisebudget und gewähltem Mittel kann dann entsprechend die Tour komfortabel und stressfrei oder aber auch sehr stressig sein.

Neben den öffentlichen Verkehrsmitteln ist es in Myanmar auch möglich sich einen Mietwagen inklusive Fahrer zu mieten. Welche Besonderheiten in diesem Zusammenhang zu beachten sind und welche weiteren Informationen hinsichtlich der Verkehrsmittel von Bedeutung sind, wird in den nachfolgenden Abschnitten erläutert werden.

Wie reise ich in Myanmar am besten? Flugzeug, Bus oder Zug?
Wie sie in Myanmar am besten reisen, ist ganz abhängig davon, wie schnell und an welchen Ort Sie gelangen wollen. Wenn Sie sich schnell in Myanmar zwischen den Städten und bekannten Sehenswürdigkeiten fortbewegen wollen, dann empfiehlt sich das Flugzeug. Haben Sie Zeit auf ihrer Tour, ein kleineres Budget und wollen ein wenig die Umgebung und Natur während der Fahrt genießen, dann ist der Bus oder Zug das richtige Transportmittel für Sie.

Entfernungen in Myanmar

Strecken nicht unterschätzen

Wie bereits erwähnt ist die Infrastruktur in Myanmar nicht überall gleichmäßig gut ausgebaut und die Straße sind nicht immer in einem optimalen Zustand. Deswegen sollten Sie nicht den Fehler machen und die Strecken unterschätzen. Zwar finden zunehmend Investitionen in die Infrastruktur statt, in diesem Zusammenhang werden auch vermehrt Straßen ausgebaut, nichtsdestotrotz sind abseits der Verbindungsstraße zwischen Rangun und Mandalay, die Straßen in einem schlechten Zustand.

Zu beachten ist darüber hinaus, dass aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse ein schnelles Vorankommen kaum möglich ist. Deswegen ist nicht nur wegen der Distanzen sondern auch wegen den Fahrtzeiten eine gewisse Ausdauer mitzubringen.  Neben Flexibilität, die für Reisen in Myanmar notwendig ist, da sich die Verkehrsmittel durchaus erheblich verspäten können, sollten Fahrtzeiten von bis zu fünf Stunden für eine Wegstrecke von 100 Kilometern einkalkuliert werden.

Zur kompletten Entfernungstabelle von Myanmar

Entfernungstabelle Myanmar
Entfernungstabelle Myanmar

Inlandsflüge & Fliegen in Myanmar

Wer seine begrenzte Urlaubszeit in Myanmar nicht auf der Straße oder durch lange Wartezeiten auf Busse und Bahnen verbringen möchte, der sollte sich mit dem Flugzeug fortbewegen.

In Myanmar gibt es knapp 20 Flughäfen, in den Städten Rangun, Mandalay sowie Nay Pyi Taw haben diese internationalen Standard. Die restlichen Flughäfen sind spärlicher gehalten und bieten lediglich Landebahnen für kleine Flugzeuge beziehungsweise Propellermaschinen.

Fliegen in Myanmar
Fliegen in Myanmar

Für die Inlandsflüge stehen ausschließlich inländische Fluggesellschaften zur Verfügung, wie beispielsweise Air Mandalay, Air Bagan, Yangon Airways oder KBZ. Diese fliegen die Hauptorte sowie die Haupttouristenziele an, jedoch nur an bestimmten Wochentagen. Demnach ist hier auch keine allzu große Flexibilität möglich, da auch die Kapazität in den Fliegern sehr begrenzt ist.

Gebucht werden können die Flüge direkt bei den Airlines oder in den Reisebüros, diese bieten die Flüge aber zum Teil günstiger als die Airlines selber an, weswegen es sich lohnt hier die Preise zu vergleichen. Flügen innerhalb Myanmars müssen mit Dollar bezahlt werden und kosten zwischen 70 $ – und 200 $.

Zu beachten ist, dass die ausgegebenen Abflugzeiten nur zur Orientierung dienen, da oftmals Verspätungen bei den Fluggesellschaften eintreten.

Eisenbahn und Zugfahren

Mit der Bahn in Myanmar zu fahren bedeutet vor allem Entschleunigung und Langsamkeit, denn die Züge sind in keinem schnellen Tempo unterwegs, weswegen sich die Fahrten sehr lange ziehen können. Auch mehrstündige Verspätungen sind normal und sollten mit eingerechnet werden. In den schlechtesten Fällen kann es so aufgrund von Aus- und Unfällen zu einer Verspätung von 15 Stunden kommen.

Die myanmarischen Züge sind in staatlichen Händen und das Zugnetz umfasst eine Länge von knapp 5000 km und nahezu 550 Bahnhöfen. Touristen ist es erlaubt jede Strecke zu fahren, sofern diese nicht in verbotenes Gebiet führt oder durch dieses hindurch.

Als Tourist empfiehlt es sich Tickets in der ersten Klasse zu kaufen, da es sich dort sehr bequem sitzt und dies auf den langen Fahrten durchaus von Vorteil für den Körper sein kann. Tickets für die Bahnfahrten können entweder im Reisebüro gekauft werden oder für kleine Strecken und kurze Fahrten am Reisetag eine halbe Stunde vor der Abfahrt direkt am Bahnhof.

Die Preise für die Zugfahrten sind recht moderat, so kostet eine Fahrt auf der Hauptverkehrsstrecke zwischen Rangun und Mandalay zwischen 5 $ und 12 $. Die vergleichsweise kurze Fahrt zwischen Rangun und Bago dagegen lediglich 50 Cent.

Busfahren

Ebenfalls für Überlandsreisen zu empfehlen sind Busse. Neben den staatlichen Bussen existieren in Myanmar auch mittlerweile private Busunternehmen. Jedoch sind die Reisebusse der staatseigenen Transportgesellschaft oftmals in einem schlechten Zustand, sowohl hinsichtlich der Wartung, als auch hinsichtlich des Komforts. Hier empfiehlt es sich Touren mit privaten Unternehmen zu buchen, da diese vorwiegend moderne, klimatisierte Busse zur Verfügung haben und somit die Reise angenehmer durchgeführt werden kann.

Busfahren in Myanmar
Busfahren in Myanmar

Alle großen Städte werden täglich von den Bussen bedient, die Hauptverkehrsstrecken führen von Rangun aus nach Meiktila, Pyay, Mandalay sowie Taunggyi.

Die Busse fahren nachts, aber auch tagsüber. Tagsüber sieht man die Landschaft, bei einem Nachtbus spart man sich die Übernachtung in einer Unterkunft.

RouteDauer in hKosten in Kyat
Yangon - Taungoo94300-5000
Taungoo - Meiktila6,54000
Meiktila - Taunggyi
(zum Inle Lake)
65000
Taunggyi - Kalaw32500
Kalaw - Mandalay97000-10.000
Mandalay - Bagan7-87500-9000
Bagan - Magwe84500
Magwe - Pyay74100
Pyay - Yangon74500

Bei weiten Strecken ist es ratsam sich im Vorfeld ein Ticket zu organisieren, dies kann entweder direkt beim Bus-Service gekauft werden oder in vielen Fällen kann dies auch im Hotel bereits erworben werden. Viele Busunternehmen bieten zudem einen Abholservice am Hotel an. Langstreckenbusse fahren in den meisten Fällen gegen Nachmittag los und erreichen ihr Ziel in der Nacht oder an dem darauffolgenden Morgen.

Preislich bewegen sich die Bustickets zwischen 3000 und 23 000 Kyat, beziehungsweise zwischen 2 $ und 16 $.

Pick-Ups & Sammeltaxis

In Myanmar besteht auch die Möglichkeit die angebotenen Sammeltaxis wahrzunehmen. Diese Pick-Ups fahren nach festgelegten Routen und sind oftmals die beste Möglichkeit die Stadt mithilfe eines Transportmittels zu erkunden.

Eingesetzt werden die Pick-Ups hauptsächlich um die umliegenden Dörfer mit den Städten zu verbinden. Beachtet werden sollte aber, dass die Pick-Ups häufig erst losfahren, wenn alle Plätze belegt sind, das heißt lange Wartezeiten bis zur Abfahrt sollten einkalkuliert werden.

Um an der Fahrt eines Pick-Ups teilzunehmen, müssen diese herangewinkt werden, sofern nicht schon eine Schlange mit Wartenden an der Straße steht, was oftmals der Fall ist. Die Fahrten mit den Pick-Ups sind sehr günstig. Tickets müssen auch nicht im Vorfeld organisiert werden, da während der Fahrt abkassiert wird.

Mietwagen buchen in Myanmar

Mietwagen lassen sich in Myanmar nicht nach herkömmlichen Verständnis mieten. Aufgrund dessen, dass es in dem südostasiatischen Staat Ausländern verboten ist, auf der Straße selbständig zu fahren, werden Autos lediglich mit Fahrer vermietet. Nichtsdestotrotz gibt es Ausnahmen, so dürfen beispielsweise Touristen mit Business-Visum, internationalem Führerschein oder einer Aufenthaltserlaubnis eigenständig durch Myanmar fahren.

Die Mietwagen samt Fahrer können mithilfe von Reisebüros, Hotels oder Gasthäusern gebucht werden. Die Kosten variieren, da diese sehr stark von den aktuellen Benzinpreisen abhängen. So kann der Preis eines Mietwagens mit Fahrer zwischen 80 $ und 100 $ pro Tag betragen.

Nahverkehr in Yangoon und Mandalay – Bus und Taxi

Der Nahverkehr, vor allem in den Städten, aber auch in den Dörfern, wird durch Busse, Taxis oder zum Teil durch Kutschen durchgeführt. Neben den bereits angesprochenen Pick-Ups, die auch zum Nahverkehr innerhalb der Städte genutzt werden können, gibt es darüber hinaus extra Stadtbusse, die in den Städten Rangun, Mandalay, Pathein, Mawlamyaing und Taunggyi verkehren. Die Busse sind dabei aber größtenteils schon sehr alt und nicht mehr in der besten Verfassung dementsprechend kann es durchaus vorkommen, dass zum Beispiel die Gangschaltung nur noch ein einzelner Holzknüppel ist.

Busfahren in Rangon
Busfahren in Rangon

Bei der Auswahl der Taxis gibt es drei verschiedene Möglichkeiten. Neben den herkömmlichen Auto-Taxi, kann noch das Tuk Tuk gewählt werden, oder ein Motorbike-Taxi. Darüber hinaus gibt es in einigen kleineren Städten die Möglichkeit sich mit Kutschen und Trishaws (Fahrradrikschas) transportieren zu lassen.

Außer für die Busse gibt es im Nahverkehr keine festen Preise, diese sollten vor Fahrtantritt mit dem Fahrer ausgehandelt werden. Bei Taxifahrten ist es eher unüblich ein Trinkgeld zu geben, es sei denn, der Taxifahrer muss lange auf Sie warten, dann sollten Sie einen gewissen Obolus zusätzlich zum Fahrpreis entrichten.

Fahrradfahren auf Kurzstrecke

Eine besonders schöne und eindrucksvolle Art sich in Myanmar fortzubewegen und das Land zu erkunden, ist mit dem Fahrrad. Generell ist es möglich sich die Fahrräder sehr kostengünstig auszuleihen. Preise von 1 $ – 5 $ pro Tag sind normal für Leihfahrräder. Beim Ausleihen sollten Sie darauf achten, dass die Funktionalität des Fahrrads sichergestellt ist, das heißt, dass die Bremsen funktionieren und die Reifen genug Luft haben, weil die meisten angebotenen Räder schon längere Zeit in der Benutzung sind und dadurch nicht mehr alle verkehrstauglich erscheinen.

Fahrradfahren in Myanmar
Fahrradfahren in Myanmar

Auch empfehlenswert und immer beliebter sind die Mountainbiketouren, die angeboten werden. Die Routen sind vorgegeben und werden von Guides begleitet, dass somit ein reibungsloser Ablauf von Station zu Station sichergestellt werden kann. Häufiger nehmen Touristen auch heutzutage ihre eigenen Mountainbikes mit nach Myanmar, dies wird größtenteils durch die Fluggesellschaften kostenlos erlaubt. Auch bei der Einreise am Zoll in Myanmar sind in diesem Fall keine weiteren Kosten zu erwarten.

Motorrad fahren bzw. Roller mieten

Wer gerne Motorrad oder Roller fährt und dies auch in Myanmar machen möchte, der sollte beachten, dass dies nur in wenigen Gebieten erlaubt ist. Denn ähnlich wie mit dem Autofahren ist es auch Ausländern verboten mit dem Moped beziehungsweise mit dem Motorroller alleine auf der Straße zu fahren. Ausnahmen bestehen jedoch beispielsweise in Bagan, Monywa, Mandalay und Pyin Oo Lwin. In diesen Orten gibt es Mopedverleihe, die auch an Ausländer vermieten. In Rangun dürfen Motorradfahrer gar nicht in die Innenstadt.

Öffentliche Verkehrsmittel, Fortbewegung & Transport in Myanmar
Öffentliche Verkehrsmittel, Fortbewegung & Transport in Myanmar

Zwingend notwendig ist für die Fahrt eines Rollers oder Mopeds ein internationaler Führerschein, ebenso sollte, trotz der hohen Temperaturen, entsprechende Schutzkleidung getragen werden. Finden sich Verleihe, die auch an Ausländer ihre Fahrzeuge aushändigen, so sind mit Kosten von 10 $ – 15 $ pro Tag zu rechnen, zuzüglich den anfallenden Spritkosten.

In Bagan werden mittlerweile nur noch umweltfreundliche und lautlose E-Roller an Touristen vermietet.

Bootstouren und Schiffahrt

Auch der Transport zu Wasser ist in Myanmar möglich. Gegenüber den Bussen sind die Boote deutlich langsamer und teurer, aber dafür bieten sie eine unvergleichliche Ansicht der Natur und den Flüssen, auf denen die Reise vollzogen wird.

Heutzutage sind noch nicht alle Flussabschnitte für Touristen geöffnet, die höchstfrequentierte ist dabei die Route von Mandalay nach Bagan auf dem Ayeyarwady, auf dem einst die weltweit größte private Schiffflotte (IFC) unterwegs war. Diese wurde 1865 gegründet und besaß im Jahr 1920 600 Schiffe und beförderte über 9 Millionen Fahrgäste pro Jahr.

Sunset-Cruise auf dem Ayeyarwady in Bagan
Sunset-Cruise auf dem Ayeyarwady in Bagan

Zusammenfassung

Anhand der Kapitel ist ersichtlich geworden, dass die Transportmittel und der Verkehr in Myanmar sehr vielfältig ist und zum Teil auch ein stückweit abenteuerlich daher kommen kann. Vor allem ist wichtig, dass die Reisenden bei der Nutzung der angebotenen Verkehrsmittel Geduld, Flexibilität und Vertrauen in die Fahrzeuge mitbringen. Abschließend werden nun noch einmal elementare Fragen beantwortet werden, die bei einer Reise durch das Land in Südostasien durchaus von Bedeutung sind.

Fragen und Antworten zum Transport in Myanmar

Wie legt man in Myanmar am besten die Strecke Rangun – Bagan zurück?

Um die Strecke von Rangun nach Bagan zurückzulegen stehen drei verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Neben Inlandsflügen, besteht zudem die Option mit dem Zug zu reisen oder den Bus zu nehmen.

Hin- und Rückflüge von Rangun nach Bagan kosten ungefähr 150 $ – 200 $. Die Bahnfahrt dagegen kann mit einem Nachtzug durchgeführt werden. Die Fahrt dauert knapp 16 Stunden und kostet pro Strecke ungefähr 30 $.

Flug von Rangoon nach Bagan mit dem Flugzeug
Flug von Rangoon nach Bagan mit dem Flugzeug

Die Fahrt mit dem Bus ist dagegen günstiger und kostet lediglich 10 $ pro Strecke. Auch hier fährt ein Nachtbus, welcher 18 Uhr in Rangun startet und gegen 4 Uhr morgens in Bagan ankommt.

Dementsprechend ist die Frage, wie die Strecke von Rangun nach Bagan bestmöglich zurückgelegt werden sollte, auch eine Frage des Budgets. Am schnellsten geht es mit dem Flieger, am günstigsten ist es mit dem Bus.

Ist es irgendwie möglich als Individualtourist durch Myanmar zu reisen?

Sobald das Visum beantragt ist und der Flug nach Myanmar durchgeführt wurde, dann ist es kein Problem als Individualtourist durch Myanmar zu reisen. In den größeren Städten, wie Rangun oder Mandalay gibt es genügend Unterkünfte. Auch der Transport innerhalb Myanmars lässt sich ganz problemlos und auch günstig alleine bestreiten. Hier stehen viele verschiedene Möglichkeiten offen.

In Myanmar reisen – wie schnell kommt man von A nach B?

Durchschnittliche Reisezeiten variieren mit dem gewählten Verkehrsmittel. Können bei Fahrten mit Fahrzeugen, egal ob Bus oder Taxi oder Pick-Ups, aufgrund von Verzögerungen oder den schlechten Straßen 100 km schon einmal fünf Stunden dauern, lassen sich mit dem Flugzeug die Strecken innerhalb kürzester Zeit zurücklegen. Aber auch hier kann es zu einigen Verspätungen beim Abflug kommen. Grundsätzlich gilt in Myanmar, dass Geduld das oberste Gebot ist. So auch bei Zugfahrten, welche häufig lange dauern und auch nicht immer pünktlich sind.

Verkehrsmittel Myanmar: Wie reisen vor Ort?

Der Nahverkehr bietet in Myanmar vielfältige Möglichkeiten. Sowohl Stadtbusse, als auch Kutschen, Taxis, oder Rikschas, das alles steht den Reisenden vor Ort zur Verfügung. Die Fahrten im Nahverkehr sind nicht teuer und müssen auch nicht im Vorfeld gebucht werden. Die Bezahlung erfolgt während der Fahrt beim Fahrer.

Ebenso besteht die Möglichkeit selbst aktiv zu werden und sich Fahrräder oder Roller auszuleihen. Letzteres ist aber nicht überall für Touristen möglich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.